ab € 589

Stehende Mastroute

Erleben Sie eine ruhige Seefahrt in den Niederladen mit einzigartigen Erlebnissen und holländischen Spezialitäten. Die stehende Mast Route ist eine Route für Segelboote in den Niederlanden. Wir fahren mit gestellten Mast die Region um Amsterdam, Alphen am Rhein und Haarlem. Durch bewegliche Brücken ist es möglich ohne Probleme durch die Kanäle zu gleiten.

Amsterdam
6 Nächte an Bord
Bordkasse ca. € 150 p.P.
Buche Jetzt

WAS SIE ERLEBEN

Am Ankunftstag treffen wir uns in der Amsterdam Marina, welche gegenüber vom Hauptbahnhof gelegen ist und genießen den Tag in der niederländischen Hauptstadt. Am folgenden Tag machen wir uns auf durch Brücken und Schleusen in die Richtung von Alphen am Rhein. Auf dem Weg werden wir den ein oder anderen Stop einlegen. Alphen am Rhein gilt als die grünste Gemeinde Europas. Zurück geht es für uns über Haarlem, möglich ist hier ein kleiner Ausflug zu den Strandbuden Zandvoorts oder ein Besuch zu den bekannten Tulpenfelder, bevor wir über den Nordzeekanal zurück in Amsterdam einfahren werden.

 Metropole Amsterdam

 Schleusen und Brücken durchqueren

sehr erfahrener Skipper

 

 

NÄCHSTEN TERMINE

SPEZIAL ANGEBOTE

SEGELYACHTEN & SEGELREVIER

Bavaria Cruiser 40 Fuss

Bavaria Cruiser 50 Fuss

IHR SKIPPER

Skipper

Stefan

Unser Skipper erzählt bei geselligen Abenden gerne von seinen Törns:

  • auf Nord-, Ostsee, Mittelmeer und Atlantik
  • seinen Kanalfahrten in Schottland
  • dem Segeltörn über Lochness
  • seinem Einhandtörn
    • schottische See
    • irische See
    • englischer Kanal
    • Nachtfahrt von Dover nach Calais
    • der Querung des meistbefahrenen VTGs der Welt

Lernen Sie aus seinen Erfahrungen, es ist immer wieder spannend! Versprochen!

Ach ja, ... er bildet schon seit mehreren Jahren Skipper aus. Dadurch ist sein Auge bestens geschult und er ist kaum aus der Ruhe zu bringen.

Skipper
Segelausbilder

KUNDENFRAGEN

Keine besonderen Voraussetzungen. Jeder ist Willkommen. Keine oder geringe Kenntnisse sind kein Problem.
Eine dem Wetter entsprechende Kleidung und geeignetes Schuhwerk
Zu Beginn des Törns wird nach guter seemännischer Sitte eine Bordkasse eingerichtet. Daraus bezahlt die Crew alle laufenden Yachtkosten, z.B. Diesel (3 Liter/Motorstunde), Hafengebühren und die gemeinsame Verpflegung an Bord. Der Skipper ist Gast der Crew und wird von der Bordkasse frei gehalten.